Beeren und Zitrusfrüchte zu essen kann einer erektilen Dysfunktion vorbeugen (09/02/16)

Nordamerikanische Wissenschaftler haben festgestellt, dass der Konsum von Beeren und Zitrusfrüchten das Risiko vom Auftreten von Problemen eine Erektion zu bekommen und diese zu erhalten verringern kann.

Nordamerikanische Wissenschaftler haben festgestellt, dass der Konsum von Beeren und Zitrusfrüchten das Risiko vom Auftreten von Problemen eine Erektion zu bekommen und diese zu erhalten verringern kann. Das geht aus einer Studie hervor, die im American Journal of Clinical Nutrition hervorgeht. Die Studie wurde von Forschern der Universitäten East Anglia (UEA) und Harvard, in USA, durchgeführt.

Die Studie hat untersucht, ob diese Nahrungsmittel, die reich an Flavonoiden sind, helfen könnten der erektilen Dysfunktion, durch die Verbesserung der Gesundheit der Gefäße, vorzubeugen. Die Wissenschaftler haben Daten von 25.096 Männern, Fachkräfte im Gesundheitswesen, die sich an dieser Studie beteiligt haben, ausgewertet.

Im Einzelnen wurde untersucht, ob sie Probleme hatten, eine Erektion zu bekommen und welche Essensgewohnheiten sie haben.

Im Laufe von 10 Jahren haben 35,6% der Männer berichtet, dass sie zum ersten Mal Probleme dieser Art gehabt haben. Trotzdem hat diese Studie gezeigt, dass diejenigen, die eine Diät reich an Flavonoiden hatten, wie zum Beispiel Anthocyanine, Flavone und Flavonone, weniger zu erektilen Dysfunktionen neigten.

Beeren und Zitrusfrüchte

Die größten Vorteile hat man bei den Beeren festgestellt, die reich an Anthocyaninen sind, gefolgt von den Flavononen der Zitrusfrüchte.
Die wichtigsten Quellen von Anthocyaninen, Flavonen und Flavononen sind die Erdbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Weintrauben, Rotwein, Äpfel, Birnen, Kirschen und Zitrusfrüchte.

Obwohl es keine klinischen Untersuchungen dazu gibt, weisen die Labordaten darauf hin, dass die Flavonoiden auch den Blutdruck und den Kreislauf verbessern können und dass sie unsere Arterien flexibler machen.

Mehr Obst zu essen und Sport machen

Eine Studie, die vom American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde, unterstützt die Empfehlung alle Tage Obst und Gemüse als Teil einer ausgewogenen und gesunden Diät zu essen. Außerdem hat die Studie auch bewiesen, dass die Kombination einer gesunden Diät, die eine Vielfalt von Flavonoiden enthält und regelmäßige Bewegung einen kumulativen Effekt hat.