Bekannte oder anonyme Spender?

Wir haben eine neue Behandlung für die Patienten ins Leben gerufen, die eine Kinderwunschbehandlung mit einem bekannten Spender/in wünschen.

Im Institut Marquès arbeiten wir weiterhin daran unsere Dienstleistungen zu erweitern und zu verbessern, um den neuen Bedürfnissen und Anliegen unserer Patienten gerecht zu werden.

Wir haben eine neue Behandlung für die Patienten ins Leben gerufen, die eine Kinderwunschbehandlung mit einem bekannten Spender/in wünschen.

In Spanien ist diese Option nicht zulässig, da die Gesetzgebung vorschreibt, dass die Spender von Spermien und Eizellen anonym bleiben müssen, aber in anderen Ländern wie Irland ist dies möglich.

Daher können Patienten des Institut Marquès, die eine Insemination oder IVF-Behandlung mit einem Spender benötigen und dies mittels einer offenen Spende wüschen, eine Behandlung in unseren irischen Klinik in Clane durchführen.

Wie Frau Dr. Marisa López-Teijón in ihrem Blog  erklärt: “heutzutage; dank des Internets und der verbesserten Mobilität andere Städte zu bereisen, bevorzugen die Patienten immer öfter Zentren in anderen Ländern, um ihren Traum zu erfüllen und akzeptieren immer weniger die Beschränkungen ihrer unmittelbaren Umgebung.”.

Es gibt Patienten, die eine Spende mit einem Familienangehörigen oder Freund bevorzugen. Zum Beispiel kann eine alleinstehende Frau eine Insemination mit dem Sperma eines Freundes wünschen oder eine Frau wünscht sich eine Spende mit den Eizellen ihrer Schwester.

Stattdessen gibt es andere Patienten, die es vorziehen, einen Spender/In aus einer Eizellen- oder Spermabank auszuwählen, in dem sie Zugriff auf die Identität, die Charakteristiken und die Fotos haben.

In diesem Fall – wenn das Kind das 18. Lebensjahr vollendet – hat es das Recht den Spender/in kennenzulernen, wenn es dies so wünscht.

Einen nicht anonymen Spender/in kann man unter folgenden links auswählen:

Nicht-anonyme Eizellenspenderin:

www.first-egg-bank.com

Nicht-anonyme Samenspender:

www.first-egg-bank.com

https://www.cryosinternational.com/

https://www.europeanspermbank.com/en/

Natürlich gibt es immer noch viele Patienten, die eine völlig anonyme Spende bevorzugen, so dass der Arzt den Spender/in nur aufgrund der phänotypischen Eigenschaften auswählt und die Empfängerin nur die unbedingt erforderlichen Information erhält (Familiengeschichte, Alter und Blutgruppe). In diesem Fall muss man sich bewusst sein, dass keine zukünftige Beziehung zum Spender/in möglich ist.

Die Behandlungen mit anonymen Spendern werden in unseren Zentren in Spanien, Irland und Italien durchgeführt und in Irland die Behandlungen mit bekannten Spendern.