Über uns

Das Institut Marquès ist ein vor über 90 Jahren gegründetes Zentrum für allumfassende Gynäkologie und Geburtshilfe, das von den spanischen Gesundheitsbehörden zur Durchführung aller gesetzlich erlaubten Techniken der Betreuten Fortpflanzung autorisiert wurde. Unser Spezialistenteam betreut Jahr für Jahr hunderte ausländische Patienten, die zu uns kommen, um eine Schwangerschaft zu erzielen, in den meisten Fällen durch In-Vitro-Befruchtung mit Eizellen- oder Samenspende. Diese Patienten vor allem aus Russland, Europa, den USA, Kanada, Südamerika und den arabischen Staaten kommen zu uns wegen unserer hohen Betreuungsqualität sowie hervorragenden Schwangerschaftsquoten, die mit den Ergebnissen der besten amerikanischen Kliniken vergleichbar sind, jedoch zu wesentlich günstigeren Preisen. Diese steigende Nachfrage ausländischer Paare hat uns förmlich zu einem Prozess der starken internationalen Ausdehnunggezwungen, dank welchem unser Internationales Programm mittlerweile zu einem der aktivsten in ganz Europa geworden ist.

Wie Sie sicher wissen, ist die spanische Gesetzgebung auf dem Gebiet der Betreuten Fortpflanzung eine der fortschrittlichsten ganz Europas. Das im Mai 2006 vom Abgeordnetenhaus verabschiedete Gesetz legt keine Begrenzung für die Anzahl der befruchteten Eizellen fest und hält die Eizellen- und Samenspenden für alle Frauen, die dies wünschen, aufrecht, unabhängig von ihrem Zivilstand oder ihrer sexuellen Tendenz.

Dank der Solidarität vieler katalanischer bzw. in Barcelona lebender ausländischer jungen Frauen empfangen wir im Institut Marquès jede Woche Duzende von Eizellenspenden von jungen Studentinnen. Diese müssen sich nicht nur einem strikten Gesundheitstest unterwerfen, sondern werden von unserem Team für Eizellenspenden nach engen Kriterien der körperlichen Ähnlichkeit zwischen Spenderin und Empfängerin ausgewählt. Außerdem wird in allen Fällen konsequent die gesetzlich geforderte Anonymität der Spendegewahrt.

Damit sind wir in der Lage, den zu uns kommenden Patienten eine Behandlung mit gespendeten Ei- oder Samenzellen sofort und ohne lange Wartelisten anzubieten.

Genetischen Vorimplantationsdiagnose

Außer sämtlichen üblichen Techniken der Betreuten Fortpflanzung bietet das Institut Marquès außerdem den Pionierservice der Genetischen Vorimplantationsdiagnose, die besonders für alle diejenigen Paare interessant ist, die schon mehrere Fehlschläge bei Schwangerschaften oder In-Vitro-Befruchtungen erlitten haben, die im höheren Fruchtbarkeitsalter stehen und ihre Schwangerschaftsmöglichkeiten optimieren wollen, oder die Träger von Erbkrankheiten sind, aber trotzdem Kinder ohne diese genetischen Fehler bekommen wollen.

Wir bieten Ihnen außerdem eine ständige Kontaktmöglichkeit mit unseren Spezialisten -per Telefon oder E-Mail-, So können Sie jederzeit vertrauensvoll alle Unklarheiten besprechen, die sich im Laufe des Vorgangs sicherlich einstellen werden. Damit und dank eines besonderen Protokolls zur Informationskoordination reichen im Allgemeinen nur zwei Visiten (eine erste zur Festlegung der Behandlung und die zweite dann direkt zur Embryoübertragung) schon dazu aus, dass die meisten Paare mit einer gut anlaufenden Schwangerschaft wieder nachhause zurückkehren können.

Im Instituto Marquès gehen wir alle Fälle im Team an und besprechen diese ausführlich in Kliniksitzungen, um für jeden einzelnen unserer Patienten ganz individuell die besten Ergebnisse erzielen zu können. Ganz besondere Beachtung schenken wir dabei den menschlichen Aspekten und der persönlichen Unterstützung, die die zu uns kommenden Patienten benötigen. Dabei stützen wir uns auf ein Team von auf Betreute Fortpflanzung spezialisierten Psychologen, die Ihnen bei Bedarf allen möglichen Beistand zur Überwindung und zum Abbau des sich oft einstellenden emotionalen Stresses leisten, so dass Sie den gesamten Prozess mit positiven Gefühlen durchleben werden.

Dr. Jordi Suñol