Vielen Dank, dass Sie diesen einzigartigen Moment ermöglicht haben

An alle, die mich bei diesem magischen Projekt begleitet haben:
Intuition sagte mir, ich solle mich für das Institut Marquès entscheiden, als ich ihre Website durchguckte: Das Zentrum atmet Gelassenheit, Schönheit, Menschlichkeit… Es weckte wirklich meinen Wunsch, dieses verrückte Projekt in Angriff zu nehmen, um Mutter zu werden. An diesem Punkt bereue ich meine Wahl nicht und noch weniger, nachdem ich ihr fantastisches Team getroffen habe: Dr. Suñol (ein außergewöhnlicher Mann mit einem wundervollen Lächeln), Anissa (aufmerksam, einfach, süß …), die beiden Lydias, Isabelle (die hat mich während des Transfers fantastisch unterstützt, sie scheint dafür maßgeschneidert zu sein!), Veronique (die Ärztin, die ich nur kurz getroffen habe, mit einem Blick in ihren Augen, der meine Hoffnung teilte) und all die anderen Leute, deren Namen ich nicht kenne (die Biologin, die Krankenschwester und die Assistentinnen, die während des Transfers an meiner Seite standen). Vom ersten Kontakt per Videokonferenz mit Dr. Suñol am 26. März 2019 bis heute habe ich nur Professionalität, Menschlichkeit und eine hochwertige Begleitung in allen Mitgliedern des Instituts Marquès in Barcelona gefunden. Verführt von diesem wunderschönen Land, Spanien, hätte ich von einem Projekt dieser Art nichts Besseres erwarten können. Ein großes Bravo für die “spanischen” technologischen Fortschritte, sowohl in medizinischen Belangen als auch in der Patientenversorgung, so herzlich und einfach, dass ich während meiner gesamten Behandlung das Gefühl hatte, uns schon lange zu kennen.
Vielen Dank für alles, was Sie für mich getan haben. Ich hoffe, dass alle Menschen, die auf Kinderwunschbehandlungen zurückgreifen müssen, um eine Familie zu gründen, auf Sie vertrauen, um Ihren Traum zu verwirklichen. Mein Embryotransfer fand am 10. Mai 2019 statt und heute, 27. Mai, fand ich heraus, dass ich schwanger war. Ich habe keine Worte, um diesen einzigartigen Moment zu beschreiben, von dem Sie die Autoren sind.
Vielen Dank für diese menschliche Großzügigkeit, die Männer und Frauen mit Freude erfüllt und das Streben nach Glück aus geografischen Gründen nicht aufgibt.
FM
(Paris, mai 2019)